Die 15 ultimativen Energiespar-Tipps zum Strom sparen

Täglich Strom sparen, bares Geld sparen! Wussten Sie, dass Sie durch den Einsatz einer 11Watt Energiesparlampe statt einer 60Watt Glühbirne im Jahr ca. 10 Euro pro Jahr an Stromkosten sparen? Energiesparen kann so einfach sein! Hier lesen Sie alle Ihnen Tipps und Tricks, wie Sie ganz einfach Strom sparen können - täglich und überall im Haus.

 

Tipp 1

Geräte im "Stand-by" Betrieb verbrauchen leider ständig Strom. Ersparen Sie sich das lästige Ein- und Ausschalten und lassen Sie die Geräte durch einen Stand-By-Sparer automatisch aus- und bei Bedarf mit der Fernbedienung auch wieder einschalten.

 

Tipp 2

Ein Ladegerät nimmt ständig Strom auf - auch wenn der Akku längst voll ist. Ein "Lade-Manager" stoppt den Stromfluss automatisch, wenn der Akku voll ist. Das spart Strom und schont den Akku.

 

Tipp 3

energie-hausViele verteilte Lampen machen den Raum gemütlicher als eine große Deckenleuchte. Aber wer macht sich schon die Mühe die Lampen alle einzeln auszuschalten, wenn man vorübergehend nicht im Raum ist. Das verbraucht natürlich unnötig Strom. Mit einer Master-Slave Steckdose können Sie eine der Lampen ausschalten und die Steckdose schaltet automatisch auch bis zu 8 weitere Lampen automatisch aus.

 

Tipp 4

Häufig bleiben Drucker, Scanner und weitere Peripherie-Geräte einfach unnötig lange an, weil es mühsam ist alle Geräte einzeln aus- und auch wieder anzuschalten. Das muss jetzt nicht mehr sein: Einfach nur den PC runterfahren und die Master-Slave Steckdose schaltet automatisch auch die angeschlossenen Geräte mit aus.

 

Tipp 5

Ein Haushalt verbraucht insgesamt viel Strom, aber welche Geräte hauptsächlich dafür verantwortlich sind, und ob darunter vielleicht eines ist, das durch Verschleiß inzwischen viel zu viel Strom verbraucht, bleibt meistens unbekannt. Mit einem Energiekosten Messgerät können Sie die Stromfresser in Ihrem Haushalt aufspüren.

 

Tipp 6

Wissen Sie wie viel CO2 durch die Stromproduktion für den Betrieb Ihrer elektrischen Geräte entsteht und welche Geräte dadurch die größten CO2 Mengen "produzieren"? Umgekehrt wüssten Sie dann auch wie viel CO2 Sie einsparen, wenn Sie bestimmte Geräte weniger einsetzen oder durch energiesparendere Modelle ersetzen. Das Energiekosten + CO2 Messgerät nennt den Stromverbrauch und die entstandene Menge an CO2.

 

Tipp 7

Manchmal bleiben Geräte oder Lampen abends unnötig lange an - eine Schaltuhr kann helfen sie zu bestimmten Zeiten automatisch auszuschalten.

 

Tipp 8

Einen Raum mit mehreren Lampen dort zu beleuchten, wo das Licht auch wirklich gebraucht wird ist energiesparender als den ganzen Raum mit einer großen Lampe auszuleuchten. Und mit einer Fernbedienung können Sie bis zu 3 Lampen gleichzeitig ein- oder ausschalten, das ist bequem und motiviert zum "Ausschalten".

 

Tipp 9

Viele Geräte werden über den USB-Anschluss am PC aufgeladen. Daher muss beim Ladevorgang auch der PC in Betrieb sein. Den dafür nötigen Strom können Sie einsparen, wenn Sie Ihr USB-Gerät ohne den Umweg über den Computer aufladen.

 

Tipp 10

Nachtlichter im Haus sollten nur leuchten, wenn sie auch gebraucht werden. Ein Nachtlicht mit Bewegungsmelder leuchtet nur, wenn jemand unterwegs ist und spart so eine Menge Strom.

 

Tipp 11

Ein leistungsstarker Staubsauger verbraucht häufig auch sehr viel Energie. Staubsauger mit hohem Wirkungsgrad helfen Strom zu sparen.

 

Tipp 12

bioenenergieMit Energiesparlampen können Sie richtig Strom sparen. Im Vergleich zu Glühlampen verbrauchen sie bei gleicher Beleuchtungsstärke fast 80% weniger Energie. Inzwischen müssen Energiesparlampen auch nicht mehr hässlich und grell sein. Es gibt sie in zahlreichen Formen und Lichttönen, so dass sich für alle Wohn- und Anwendungsbereiche die passende Lampe finden lässt. Sparen Sie eine Menge Strom indem Sie die Glühlampen, die täglich am längsten brennen, gegen Energiesparlampen austauschen. Bei einer durchschnittlichen Brenndauer von 6 Stunden pro Tag spart der Ersatz einer 60 Watt Glühlampe durch eine 14 Watt Energiesparlampe ca. 20 € Stromkosten pro Jahr.

 

Tipp 13

Außenbeleuchtungen brennen häufig die ganze Nacht und verbrauchen dementsprechend viel Strom und sollten daher mit Energiesparlampen bestückt sein. Die Anschaffung zahlt sich sehr schnell aus: Bei einer durchschnittlichen Brenndauer von 10 Stunden im Jahr sparen Sie beim Ersatz einer 75 Watt Glühlampe durch eine 15 Watt Energiesparlampe ungefähr 30 Euro Stromkosten pro Jahr.

 

Tipp 14

Wenn man den Arbeitsplatz verlässt, bleibt der PC meist an und schaltet nach einer gewissen Zeit nur den Bildschirmschoner an. Beim Knopfdruck auf den Eco-Button schaltet sich der PC sofort in den Ruhezustand. Das spart Strom und schont die Laufwerke.

 

Tipp 15

Akkus sparen Batterien, aber das Aufladen mit einem speziellen Ladegerät ist meistens unpraktisch. Die "USB-Batterien" lassen sich an jedem USB-Anschluß aufladen und haben so ihre Ladestation praktisch "immer in der Nähe".